Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Monatstour am 27.08.2017 zum Sorpesee

Monatstour am 27.08.2017 zum Sorpesee 2 Jahre 1 Monat her #394

  • Manni
  • Mannis Avatar
Hallo Klaus, danke für Deine Bemühungen. Im Moment sieht es so aus, das ich dabei sein kann. Viele Grüße und bis dahin. Manni
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Monatstour am 27.08.2017 zum Sorpesee 2 Jahre 1 Monat her #396

  • Dieter
  • Dieters Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 126
  • Dank erhalten: 110
  • Karma: 1
Super klaus. Deine Vorbereitung ist spitze. Hoffentlich auch spielt das Wetter mit. Lg

Wäre schön, wenn andere Clubmitglieder dazu auch mal in der Lage wären. Einige haben es ja schon gemacht, aber......

Dieter
Es ist schwer, ein Diamant in einer Welt voller Klosteine zu sein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Monatstour am 27.08.2017 zum Sorpesee 2 Jahre 3 Wochen her #401

  • Klaus
  • Klauss Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 58
  • Dank erhalten: 19
  • Karma: 0
Eine nicht immer ernst zu nehmende kleine Nachlese zu unserer Monatstour im August

Am 27.08.2017 trafen wir uns pünktlichst gegen 9.30 Uhr auf dem Rathausplatz in Witten.



Lediglich Dieter und Marlen waren nicht am Treffpunkt anwesend, da diese beiden Langschläfer ;) in Brügge zu uns stießen. Ebenso Rita nicht, die uns am "Gut Kalberschnacke" erwartete.
Dieter und Christina waren leider nicht dabei, da die beiden Fetenlümmel :lol: schon vorher für diesen Ausflug abgesagt hatten und wohl noch ihren Rausch ausschliefen :whistle: .
Uschi und Peter genießen noch immer ihren “Flitterurlaub“ winke
Von Jörg hatten wir leider nichts gehört.

Um 9.50 Uhr ging´s dann bei strahlendem Sonnenschein los.
Mit dabei waren Susanne, Michael, Klaus-Peter, Geli, Leo, Hanne, Willi, Manni, Dommi und Klaus. Später noch: Dieter Lü, Marlen und Rita.

Nun ja, Naviroute gestartet und schon ging der Schlamassel los. Nach ca. 500 m auf der Ruhrstraße befahl mir mein Navi rechts abzubiegen, dann wieder rechts und dann, nein, nicht wieder rechts sondern links. Und schwupps, waren wir wieder am Rathausplatz . Mein Navi wollte mich nämlich unbedingt durch die Bonhoefferstraße leiten.
Nun gut, in die Bonhoefferstraße rein und, was soll ich schreiben, meine liebe Helga (Navi) wollte mich wieder zurück zum Rathausplatz führen. Obwohl gerade mal keine 5 Minuten gefahren, öffneten sich so langsam bei mir alle Schweißdrüsen.

Dann kam die "göttliche Hilfe" namens Manni und übernahm die Führung. Raus aus diesem Straßengewirr wieder auf die Ruhrstraße .
Glücklicherweise hatte ich ein paar Tage vorher Michael die geplante Tour per Email zugesandt - ich kenne meine Startschwierigkeiten, nicht nur nach dem Aufwachen :P - und er hat dann ab der Ruhrstraße dankenswerterweise die Tourführung übernommen. Somit war unsere kleine Stadtrundfahrt durch Witten frühzeitig beendet.

Nachdem ich dann an meinem Navi - während der Fahrt :( - ein wenig herumgetastet habe, hatte "Helga" mit einem Mal die Tour richtigerweise auf dem Bildschirm. Was ich am Start falsch gemacht habe verrate ich lieber nicht. Denn sonst schickt ihr mich noch in die Klappsmühle .
Hinter Breckerfeld habe ich dann die Tourführung wieder übernommen und siehe da, wir sind tatsächlich um 11.00 Uhr in Brügge auf dem Lidlparkplatz angekommen. Hier erwarteten uns schon Dieter und Marlen und schlossen sich unserem Tross an.



Nachdem ich mit Susannes neuem Motorrad eine Minirunde gedreht hatte (schön, mal wieder auf einem Motorrad zu sitzen, aber aua aua das Auf- und Absteigen) und ein wenig gequatscht hatten, fuhren wir dann um 11.20 Uhr weiter Richtung Gut Kalberschnacke an der Listertalsperre.

Über Bundesstraßen, Landstraßen und Kreisstraßen fuhren wir dann gemütlich durch wunderschöne Gegenden, netten Ortschaften und zum Teil kurvigen Straßen Richtung Mittagspause. Um ca. 12.30 Uhr erreichten wir dann unser gesagtes Mittagsziel, Gut Kalberschnacke an der Listertalsperre.






Hier trafen wir dann Rita, die für uns schon einen Tisch im Biergarten reserviert hatte, so dass wir dann gemeinsam an einer langen Tafel speisen und trinken konnten. Das Lokal ist wunderschön an der Lister gelegen mit einem sehr netten Ambiente. Das Essen war vorzüglich. Und, oh Wunder, es wurde nicht kalt. Die Sonne erwärmte das Essen immer wieder aufs Neue oi .

Um ca. 14.00 Uhr ging es dann weiter Richtung Sorpesee. Leider hatten wir an einer Kreuzung in Plettenberg einen ca. 10 minütigen Zwangsaufenthalt, bedingt durch eine Kollision eines Motorradfahrers mit einem PKW. Nachdem wir dann weiterfahren konnten, hat sich Manni kurze Zeit später abgemeldet, da er aus privaten Gründen früher zu Hause sein wollte.

Hinter Plettenberg fuhren wir u.a. die L619 Richtung Amecke hinauf. Eine tolle Strecke, mit 9 Kehren und vielen weiteren Kurven.

Nun denn, wir sind alle wohlbehalten in Langscheid zum Kaffeetrinken um 15.15 Uhr angekommen. Leo und Hanne sind durchgefahren Richtung Heimat.

Aber oh Schreck, auch die Motorrad- und Rollerfahrer mussten hier einen Parkschein lösen. Aber nichts leichter als das, konnte der motorisierte Zweiradfahrer doch per SMS ein Parkticket "online" erwerben. Also Smartphone raus und die entsprechende SMS schreiben.
Nach einer gefühlten Ewigkeit und frustrierten Gesichtern haben wir den Versuch des Erwerbs eines Onlinetickets drangegeben. Michael hat dann als erster ein manuell gedrucktes Ticket am Ticketautomaten erworben. Wir anderen taten es ihm dann gleich, was für uns alle dann letztendlich erfolgreich war :lol: .



Endlich, um 15.30 Uhr, stiegen wir dann die Stufen zum Cafe Restaurant "Treibgut" hoch. Oh je, alle Tische draußen waren besetzt. Also, bei herrlichstem Wetter hinein in die Gaststube. Soeben hatte uns die Bedienung einen großen Tisch angeboten als Rita von draußen winkte. Mit viel Überredungskunst hatte sie zwei Damen dazu gebracht, sich doch bitte von einem großen Tisch an einen Kleineren zu setzen. Und schon konnten wir draußen - mit wunderschönem Blick über die Sorpe - im wohligen Schatten unseren "Nachmittagskaffee" genießen. Nach dem recht fröhlichem Kaffeetrinken wurde dann die schöne gemeinsame Sonntagstour gegen 16.30 Uhr absprachegemäß beendet und jeder konnte dann auf eigenen Wegen die ca. 60 km kurze Heimreise antreten.

Alle sind gesund nach Hause gekommen, tolles Wetter, schöne Landschaften prima Gesellschaft und tofte Leute.
Ich sage: Gerne wieder.

Liebe Grüße Klaus

PS: Wer in diesem Bericht Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten
Beste Grüße, Klaus aus Iserlohn
Letzte Änderung: 2 Jahre 3 Wochen her von Klaus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dieter, Dommi

Monatstour am 27.08.2017 zum Sorpesee 2 Jahre 3 Wochen her #402

  • Dommi
  • Dommis Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Dieter 3
  • Beiträge: 36
  • Dank erhalten: 7
  • Karma: 0
oi
Sehr schöner Bericht Klaus :cheer:
Man kann sich wäre man nicht dabei gewesen gut reindenken in diese Tour.
Gut und detailgetreu wiedergegeben.
Auch die Strecke mit ihren Etappen war hervorragend gemacht. :cheer:
Weiter so. winke
Gruß
Dommi rol
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dieter 2, Klaus

Monatstour am 27.08.2017 zum Sorpesee 2 Jahre 3 Wochen her #403

  • Klaus
  • Klauss Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 58
  • Dank erhalten: 19
  • Karma: 0
Danke Dommi.
Ist tatsächlich sehr ausführlich geworden und mit ein paar nicht zu ernst zu nehmenden Passagen aufgefüllt. Der nächste Bericht wird kürzer ;)
Beste Grüße, Klaus aus Iserlohn
Letzte Änderung: 2 Jahre 3 Wochen her von Klaus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Monatstour am 27.08.2017 zum Sorpesee 2 Jahre 3 Wochen her #404

  • Manni
  • Mannis Avatar
Ja und ich bin während der Rückfahrt auf der B236 zwischen Lethmate Schälk und Ergste von Verkehrspolizisten angehalten worden, weil hier an Samstagen, Sonntagen u. Feiertagen für Biker ein Fahrverbot besteht. Kostenpunkt 20 Euro. Konnte dann aber weiterfahren und war um 16:30 Uhr zu Hause. Nochmals Danke an Klaus für die wunderbare Talsperrentour. Gruß Manni
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.082 Sekunden
Powered by Kunena Forum